fudder.de/BZ: Der Freiburger Rapper Malik veröffentlicht am Freitag sein zweites Album „Die Zukunft“. Darauf zu finden: Denkanstöße und politische Inhalte, verpackt in Rap-Musik.

Malik schüttet drei kleine Löffel Zucker in seinen frisch gebrühten Schwarztee. Es duftet nach Kardamom. Hier im „Afghan-Eck“, nahe dem Siegesdenkmal, ist der Rapper namens Ismael Hares aufgewachsen. „Dieser Laden ist Teil meiner Heimat“, sagt der 39-Jährige. Heimat: Ein Thema, das er neben Leitkultur und Migration in seinem neuen Album „Zukunft“ behandelt.

An den runden Mosaiktischen des Afghan-Ecks sitzt er gelegentlich in seinem Rollstuhl und arbeitet an neuer Musik. Hares leidet unter einem Gendefekt, der es ihm fast unmöglich macht, zu laufen. Doch mit der Veröffentlichung seiner zweiten Platte will sich der gebürtige Afghane von dem Rollstuhl-Thema lösen und weiter im Rap-Genre.

….

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.

Foto: Promo

Artikel auf fudder.de

Advertisements